Für Anfragen bezüglich Ihrer Gelben Tonne wenden Sie sich bitte direkt an unsere Gelbe-Tonne-Hotline: 0800 88 66666

Die PreZero Gruppe ist gewachsen - das erweiterte Angebot finden Sie hier auf www.prezero.de – Hier finden Sie weitere Informationen zum Zukauf

Historisches Tönsmeier Fahrzeug 2

Unsere Geschichte

Die Geschichte von PreZero ist jung – aber mit jahrzehntelanger Erfahrung.

Im Jahr 2018 wurde von der GreenCycle, einem Unternehmen der Schwarz Gruppe, mit PreZero.com eine online-basierte Plattform geschaffen, auf der Kunden in Echtzeit ein Angebot für die Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen unterschiedlichster Fraktionen einholen können. Nicht absehbar zu diesem Zeitpunkt: Nur ein Jahr später ist die Marke PreZero Namensgeber für eine Unternehmensgruppe mit mehreren tausend Mitarbeitern im Bereich Abfall- und Recyclingmanagement. Mit großen Ambitionen.

 

Die GreenCycle schaut zu diesem Zeitpunkt bereits auf fast zehn Jahre Erfahrungen im Wertstoffmanagement zurück. Ursprünglich gegründet war das Unternehmen innerhalb der Schwarz Gruppe aus dem baden-württembergischen Neckarsulm für das Management der Wertstoffe von Lidl, Kaufland und der Schwarz Produktion.

Parallel zur Gründung der Marke PreZero fanden die ersten Gespräche zur Übernahme der Tönsmeier Gruppe statt.

Historisches Tönsmeier Fahrzeug

Tönsmeier – fast 100 Jahre Erfahrung

Das in dritter Generation familiengeführte Entsorgungs- und Recyclingunternehmen aus Porta Westfalica wurde bereits im Jahr 1927 als „Bahnamtliche Spedition“ gegründet und 1958 erstmals mit der Durchführung einer staubfreien Müllabfuhr beauftragt. Anfang der 1990er Jahre folgte die Eröffnung erster Standorte in den neuen Bundesländern und Pionierarbeit  für das neu geschaffene Duale System in Deutschland.

Der Unternehmenserfolg wurde internationalisiert als Tönsmeier 1996 in Polen die erste Niederlassung eröffnete. In den 2000er Jahren stiegen die Ostwestfalen ins Kunststoff- und Holzrecycling-Geschäft ein. 2005 folgte eine Beteiligung an der GRN Glasrecycling, 2006 und 2007 wurden die beiden Sortieranlagen für Leichtverpackungen (LVP) in Porta Westfalica und Oppin in Betrieb genommen. Nach umfangreichen Erneuerungen beträgt die Jahressortierleistung der beiden Anlagen inzwischen rund 240.000 Tonnen. 2010 eröffnete das Heizkraftwerk „Energie Anlage Bernburg“ (heute PreZero Energy).

Seit Frühjahr 2019 ist Tönsmeier offiziell auch namentlich ein Teil von PreZero.

PreZero Arena bei Nacht

Zeitgleich setzt PreZero mit der strategischen Partnerschaft mit der TSG Hoffenheim in Sinsheim ein weithin sichtbares Symbol für Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz: Die PreZero Arena

PreZero ist mehr als eine Entsorgungsunternehmensgruppe und betrachtet den gesamten Wertstoffkreislauf und investiert in eine saubere Zukunft. Daher folgten 2019 mehrere fachliche Ergänzungen wie die Integration des Biogasanlagenbetreibers Noll Biogas oder der Firma Lewedag. Mit der Beteiligung von PreZero an der Kunststoff Recycling Grünstadt machte PreZero 2020 einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem geschlossenen Wertstoffkreislauf.

PreZero US

PreZero agiert international

Auch das internationale Geschäft der GreenCycle auf dem Gebiet des Abfall- und Recyclingmanagements firmiert unter der Marke PreZero, um globale Einheit zu symbolisieren. So wurde auch das in Kalifornien (USA) erworbene Unternehmen RMG Recycling 2019 in PreZero US umbenannt. PreZero setzt auch im europäischen Ausland auf neueste Technik. Anfang 2020 eröffnete PreZero im niederländischen Zwolle eine vollautomatische Sortieranlage für Leichtverpackungen mit einer Kapazität von bis zu 80.000 Tonnen im Jahr. Und auch Polen freute sich PreZero jüngst mit dem Entsorgungsunternehmen Komart über lokalen Zuwachs.